Sonntag, 3. April 2016

Hunde- Fotorunde

Wie bereits in unserem Monatsrückblick März erwähnt, sind wir am 20. März, pünktlich zum Frühlingsanfang, in den Tharandter Wald zu unserer lieben Clara gefahren, denn sie veranstaltete eine Hunde- Fotorunde, über diese ich im heutigen Beitrag etwas mehr berichten möchte.





Hunde- Fotorunde? Was ist denn das?
Alle Teilnehmer dieser Runde gehen gemeinsam eine schöne Strecke spazieren, welche Clara im Vorfeld ausgesucht und auf tolle Natur- Locations geprüft hat. Die Hunde können, sofern sie sich verstehen [Pöbler bleiben vorerst an der Leine] gemeinsam toben, die Besitzer sich austauschen und an den Locations wird eine kurze Pause eingelegt und jedes Mensch- Hundeteam wird nach Wunsch und Vorstellung bestmöglich von Clara ins Fotolicht gerückt.
Der Vorteil bei dieser ganzen Sache ist, dass man kein komplettes Shooting buchen muss, sondern jedes Frauchen/ Herrchen sich für 30 Euro jeweils 3 Bilder aus der von Clara bereitgestellten Online- Galerie aussuchen darf, welche sie dann professionell bearbeitet. Natürlich darf man sich auch mehr als 3 Bilder aussuchen, welche Clara bearbeitet. Pro weiterem Bild zahlt man 10 Euro, aber kommt eben immer noch günstiger, als wenn man ein komplettes Fotoshooting bucht. Also wirklich eine prima Aktion, wie ich finde, hat man Hunde, welche sozialverträglich sind.








Und wir waren live und in Farbe dabei und Chilli sogar frei!!! *hi hi*
Ehrlich gesagt bin ich am 20. März um kurz vor 9 Uhr am Morgen nicht mit dem Gedanken in Richtung Tharandter Wald gefahren, Chilli dort frei laufen zu lassen, denn sie versteht sich ja doch nicht mit jedem Hund und braucht auch meist erst ein bisschen Zeit, um sich an neue und ihr noch nicht vertraute Hunde zu gewöhnen und zickt dann gerne mal rum, sollten sich ihre Artgenossen nicht sofort unterwerfen und ihr den "Führungs- und Chefposten" überlassen, sodass ich sowohl das Geschirr, als auch die Schleppleine im Kofferraum hatte.
So hätte ich mich etwas abseits der Gruppe oder eben mit den Hunden, mit welchen es auf Anhieb gut passt, etwas am Rande oder hinter der Gruppe bewegen können, denn Chilli ist kein Hund, welcher permanent auf Konflikt aus ist, ist einmal genügend Abstand zum nicht gemochten Artgenossen vorhanden. Sie lässt sich dann auch gut ablenken und wirft nur hin und wieder einen prüfenden Blick in dessen Richtung.


Nachdem wir auf dem vereinbarten Parkplatz ankamen und  ich erfuhr, dass noch 5 andere Hunde und davon sogar 5 Hündinnen dabei waren, dachte ich mir so: "Alles klar, ohne Schleppi geht heut definitiv nix..."


Mit Chilli und Clara´s 2 Hündinnen Abby und Anila, waren es insgesamt 8 Hunde. Abby und Anila kannte Chilli allerdings schon, sodass ich mir da überhaupt keine Gedanken machte.






Wie ich mir bereits denken konnte, kenne ich ja meine "kleine" Pöbelqueen, meckerte sie auch schon wieder lautstark, sobald sie aus dem Auto raus sprang und die anderen Hunde erblickte. Also bin ich erst einmal vornweg gelaufen, denn dies ist bei Chilli ganz besonders wichtig.
Am Platz stehen lassen und beschnüffeln, geht in den wenigsten Fällen gut, sondern bei Chilli ist LAUFEN, LAUFEN und nochmals LAUFEN das "[Geheim] Rezept".
Und genau das half auch wunderbar. Clara schloss mit Abby und Anila zu uns auf und nach kurzer Pöbelei seitens Chilli, erkannte sie die Beiden wieder und wir konnten die 3 Mädels von der Leine lösen.
Nach und nach schlossen auch die anderen Hunde auf und bei Chilli stand zwar Fell und Rute, aber da alle in Bewegung waren, sie nicht an der Leine und genügen Platz zum ausweichen, verging auch meiner Pöbelqueen schnell das Gemecker und es konnten tatsächlich alle Hunde frei laufen. *freu*


Auch an den Locations musste ich keinen Abstand halten, sondern konnte auch mit ihr in der Gruppe warten, während jedes Mensch- Hund- Team zum Fotos schießen an der Reihe war.
Ich war, bzw. bin es jetzt immer noch, meeega stolz auf mein Mädchen, denn noch vor ca. 3 Jahren wäre dies im Leben nicht möglich gewesen und auch an diesem Tag bin ich ja eigentlich mit dem Gedanken, sie an der Schleppleine zu behalten, um eben doch noch etwas besseren Einfluss auf sie zu haben, gefahren.
Aber scheinbar passten ihr alle Mädels und auch der Rüde, [welcher an diesem Tag der "Hahn im Korb" war *lach*] in die Nase.






Schlussendlich war es eine schöne Runde, mit tollen Fotolocations, lieben Hundemenschen und sowohl tollen, wie auch sehr interessanten Gesprächen und Austauschmöglichkeiten- natürlich über unsere vierbeinigen Lieblinge, was sonst?! *grins*


Nun aber genug des Schreibens, hier noch ausgewählte Bilder, um euch ein paar kleine Eindrücke zu geben, denn schon Mitte April wird Clarissa wieder eine Hunde- Fotorunde veranstalten und vielleicht hat der ein oder andere von euch Zeit und Lust, daran teilzunehmen?

Ich kann es jedenfalls mit bestem Gewissen weiterempfehlen und freue mich schon jetzt auf die Bilder, welche Clara im Anschluss auf ihrem Künstlerblog  zeigt, auf welchem ihr auch alle Bilder dieser Hunde- Fotorunde bestaunen könnt. :-)













Chilli in Action:










Wer von euch hat auch schon mal an so einer Hunderunde teilgenommen und was für Erfahrungen habt ihr gesammelt? Ich bin gespannt! ;-)