Freitag, 15. April 2016

Verwechselt

Wuff Wuff ihr Lieben,


die letzten Beiträge hat das Zweibein fleißig eingetippt- seitens meiner seelischen und moralischen Unterstützung versteht sich! ;-)
Also dachte ich mir, wird es höchste Zeit, dass ich selbst mal wieder eine Runde auf die Tasten hau.
Ihr müsst verstehen: bei meinen großen Branken ist das gar nicht mal so einfach, jede der kleinen Laptoptasten gewissenhaft zu erwischen, ohne das sooooooooooooooobjug etwassssssssaaaaas dasbeeeiii heraaaaaaaaaus koooommmt... *Augen verdreh*
Aber ich hab mich tapfer durch das Alphabet gedrückt und möchte euch heute einmal berichten, als was die Menschen mich schon alles bezeichnet haben...
Ich lebte noch gar nicht lange in meiner neuen Familie, da stellte mich das Zweibein dem Collie- Rüden Moreno vor, welcher bei den Großeltern vom Zweibein lebt. Mehrmals die Woche zogen wir gemeinsam zur nachmittäglichen Räubertour durch den Wald und einige Leute schauten nicht ganz schlecht... Klar, wir waren ein ziemlich ungleiches Paar, aber verstanden uns prima. Moreno hatte ich natürlich von Anfang an gezeigt, wer hier die Hündin in der Hütte ist *grins* aber da er keinen Widerstand leistete, gönnte auch ich ihm ein Leckerli... so ab und zu mal... ;P


Etwa ein halbes Jahr später bekam Moreno noch einen kleinen Bruder. Ok, zugegeben fand er das zu Anfang gar nicht so toll, was ich auch echt gut nachvollziehen kann, wer bitte teilt schon freiwillig Haus, Garten und vor allen Dingen LEEEECKERLI´S?!!! *kreisch*
Ich aber bemerkte ganz schnell, dass Iden ein richtig toller Kumpel war, denn der war ein ganzes Stückchen gewitzter und frecher als der brave Streber- Moreno *kicher kicher* , hörte auch nur was er hören wollte und ihm konnte ich so einige tolle Sachen beibringen, wo hingegen Moreno immer erst fragend in Richtung seines Oberzweibeiner`s schaute... Ich sag´s ja- Streber vom Amt. *Augen roll*


Jedenfalls zog es uns dann eines schönen nachmittags mal wieder in den Wald zu den Mäusen auf´s Feld und da ich Iden in Punkto "feines Nacharbeiten" prima eingearbeitet hatte, während ich die vorhergehenden Grobarbeiten übernahm und Moreno mal wieder penibel bei Fuß an den Zweibeinern klebte, kam ein älteres Ehepärchen gelaufen.
Ich hatte keine Zeit mich mit diesen zu beschäftigen, war ich gerade voll mit dem Kopf bei der Arbeit im Loch verschwunden.
Nachdem das Zweibein, welches plötzlich ganz geknickt war, mir jedoch erzählte, was dieser alte Opa, welcher wohl zu denken schien, er sei der King im Busch, über mich gesagt hatte, hätte ich mir gewünscht, ich hätte mich mal etwas eher von meiner Arbeit trennen und dem mal ordentlich was wuffen können!!! *grrr*
Hat der Olle doch tatsächlich rausgehauen, dass so etwas wie die Langhaarviecher wohl gerade noch zu ertragen wären, solch Kampfviecher wie ich aber eingeschläfert gehören... Hallo!!! Geht's noch?!!! Der hat wohl nicht mehr alle Gebisse in seiner Kaulatte!!!
Der soll sich bloß nicht nochmal blicken lassen, sonst werde ich meine Pfoten aber mal in die Hand nehmen und dem ein paar Takte bellen, immerhin hab ich dem nix getan und muss solch Leute wie den auch ertragen und dass, obwohl er meine Zweibeiner damit sehr traurig gemacht hat...




Kommen wir aber mal zu ein paar lustigeren Verwechslungen:
Ich weiß zwar, dass ich vom Wolf abstamme, aber aussehen wie einer, tu ich doch nun auch mit viel Fantasie und einem zugedrückten Auge noch nicht, oder?!! *erschrocken schau*
Ich hörte schon von weitem ein reges Geschnag und Geschnatter und wartete nur darauf, dass das Zweibein mich zu sich ruft und ich entweder bei Fuß neben ihr herlaufen muss, bis sie mir wieder das Kommando "Lauf!" gibt oder am Rand des Weges absitzen muss.
Da der Weg um eine Kurve führte und das Zweibein wohl nicht wollte, dass wir ausgerechnet in dieser aufeinander trafen, musste ich mich absetzen.
Die ersten lustigen Wandersleute liefen bereits vorbei, bis ein lauter Aufschrei durch den Wald hallte, das Zweibein und mich zusammenzucken ließ und die komplette Gruppe zum Stilstand brachte. Eine Omi wurde kreidebleich im Gesicht, legte ihre Hand auf die Brust und meinte nach einem tiefen Atemzug ringend: "Ich dachte es steht ein Wolf vor mir."
Na ha ha ha...
Wenn ich jetzt ein Husky wäre oder mit gaaanz viel Fantasie vielleicht auch noch ein weißer Schäferhund, hätte ich diese Aussage vielleicht noch halbwegs nachvollziehen können...
Aber ICH und ein WOLF?!!
Verdammt viel Ähnlichkeit, oder was meint ihr?


Bei so viel Verwechslung darf/muss man schon mal ein Auge zukneifen und darf etwas süß- sauer drein schauen... ;D

Lustiger geht's nicht? Denkt ihr...


An einem Feiertag zwischen Weihnachten und Neujahr erblickte uns bei einem Waldspaziergang ein Junge [das Zweibein schätzt er war ca. 3/4 Jahre alt].
Als er mich sah, rief er ganz aufgeregt in die Richtung seiner Eltern: "Papa schau mal, ein Tiiieescher, ein Tiiieescher!
Also ich bin vielleicht gestromt, aber ein Tiger?!!! Ich?!!!
Gehen die Eltern von heute mit ihren Kindern etwa nicht mehr in den Zoo oder schauen sich Bilderbücher an?!?
Mich hat es ja fast weggewufft vor Lachen und auch das Zweibein musste grinsen und meinte leise kichernd zu mir: "Na ich bin ja mal gespannt mein Schatz, wann der/ diejenige kommt, welche glaubt ich geh mit einem Wildschwein spazieren..."
Na das fehlte mir ja noch!!! Dann wufft es aber wirklich drei!!!




Letzte Woche, das Zweibein rückte mich gerade für ein paar neue Bilder ins rechte Licht, meinte ein vorübergehender Mann: "Das ist aber eine hübsche Dogge." *hi hi*
Ganz so groß bin ich dann aber doch nicht. *mit der Pfote vor den Kopf klatsch*




Wie sieht es bei euch so aus? Für wen oder was wurdet ihr schon gehalten?
Ich bin sehr gespannt, was ihr so zu berichten habt. ;-)


Kommt gut ins Wochenende!
Wuff Wuff, eure Chilli