Montag, 16. Mai 2016

Die Sage unseres alten Glaubitzer Sees


Wie in unserem Sommermodus- Post letzte Woche versprochen, wollen wir euch heute über einen mit einer Sage belasteten See auf einer unserer Lieblingsrunden berichten. Also aufgepasst an alle die Sagen lieben, es wird spannend und ein klein wenig gruselig…



Alter See Glaubitz

Der „Alte See“ befindet sich in unmittelbarer Nähe der Verbindungsstraße der Gemeinde Nünchritz und Glaubitz, idyllisch am Rand des Glaubitzer Waldes. Die Größe des Sees beträgt etwa 1,1 ha. Sein Wasser erhält er durch Quellen des Glaubitzer Waldes und  der umliegenden Felder. Der Name „Alter See“ basiert auf folgender alter Sage:

So soll vor Zeiten vor dem Glaubitzer Busche ein großer See gelegen haben. Am Ufer des Sees lag ein schönes Grafenschloss, in welchem ein alter Graf mit seiner Tochter wohnte. Dem Grafen war in jungen Jahren die Frau gestorben und seit jener Zeit ließ er sich den Bart wachsen.

Täglich musste seine Tochter mit dem goldenen Kamm den Bart pflegen, was dieser wenig Freude bereitete. Eines Tages wird sie ungeduldig und zaust beim Kämmen den Vater. Diesen packte die Wut, worauf er seinen Jagdspieß nahm und seine Tochter niederstach.

Da erhob sich ein Sausen und Brausen in der Luft und das ganze Schloss sank hinunter auf den Grund des Sees.  Nun sitzt der alte Graf mit seinem langen Bart in der Tiefe des Sees, den Mordspieß in der Rechten.

Die schöne Grafentochter aber  steigt alle hundert Jahre empor und sucht jemand, der in der Mordnacht geboren und zugleich ein Sonntagskind ist und sie erlösen will.

[Aus: „250 Jahre Flosskanal Grödel- Elsterwerda | 1748- 1998 Heimatverein Elsterwerda und Umgebung e.V | Heimatverein zur Erforschung  der sächsischen Stahlwerke, Gröditzer Stahlwerke GmbH (Hrsg.) , Lampertswalde 1997]


Nun haltet mich für verrückt und abergläubisch, aber Chilli geht in diesen See nicht schwimmen. Sie hat bereits genug in ihrem Leben durch und auch wenn es nur eine Sage ist, laufen wir an diesem See nur vorbei. Da lacht ihr, was? :P

Habt ihr denn auf einem eurer Spaziergänge auch Seen, Wälder oder Gebäude, zu welchen es Sagen gibt? Wir sind gespannt.